Man reist nach Cuba wegen dem Rum, der Karibik und der vielen alten Autos. Cubaner sind echte Tunigkünstler, das sieht man, wenn man sich die Oldtimer genauer ansieht. Freut man sich doch die Oldtimer vorbeifahren zu sehen, freut es einen noch mehr den Klang der Karren zu geniessen. Nur ist man dann etwas enttäuscht. Warum ? Die meisten alten Karre habe schon lange keine Originalmotoren mehr. Hier hat man sich mit Maschinen namhafter japanischer Hersteller beholfen und diese ganz einfach eingepasst. Immer nach dem Motto: „Was nicht passt, wird passend gemacht.“

Und dann schlug unsere Stunde. Wir mieteten einen Fahrer mit seinem 57´er Pontiac. Schwarz wie die Nacht, leider auch nicht mit Originalmaschine sondern mit japanischem Aggregat, sonst aber in einem liebevoll saniertem Zustand. Mit dem Pontiac sind wir nach Havannna unterwegs gewesen und nach Santa Clara gereist. Es hat einen riesigen Spaß gemacht muss ich sagen. So habe ich versucht mit der Kamera noch einige von diesen Oldtimern einzufangen.